CO2 Reaktor & Diffusor

Nachdem wir unsere CO2 Anlage so weit aufgebaut haben muss das kostbare Gas natürlich noch irgendwie ins Wasser. Das erledigen die CO2 Reaktoren oder CO2 Diffusoren, je nach dem, was wir haben.

Im Prinzip haben diese Geräte alle die gleiche Aufgabe, nämlich das Kohlendioxid möglichst vollständig im Wasser zu lösen. Würden wir einfach nur den Schlauch ins Wasser hängen, würde der Großteil des CO2 einfach nach oben steigen, sich mit der Luft vermischen und unser Aquarium hätte nichts davon. Deshalb gibt es verschiedene Ansätze, wie wir das Gas möglichst komplett im Wasser lösen.

Grundsätzlich unterscheidet man erst einmal zwischen Aktiv- und Passivreaktoren. Während die passiven CO2 Reaktoren im Grunde nur im Wasser rumhängen, tun die aktiven, nun ja, aktiv etwas für die Lösung des Kohlendioxids.

Passivreaktoren

Der Zerkleinerer

Hier wird versucht die CO2 Blasen in möglichst viele, sehr kleine Bläschen zu zerteilen, damit die Oberfläche im Vergleich zum Volumen möglichst groß ist. Denn mit der Oberfläche kommt das Gas in Kontakt mit dem Wasser und löst sich langsam darin. Ein kleines Bläschen lässt sich auf seinem Weg nach oben natürlich deutlicher schneller lösen, als eine riesige Blase. Meist eignen die sich aber nur für kleinere Becken.

JBL ProFlora Taifun P Nano 63476 Mini-CO2-Diffusor für Nano-Süßwasser-Aquarien
Sale Yosoo U-Form DIY 4 in 1-Co2-Diffusor für DIY Co2 System Check Valve Blasenzähler gepflanzt Aquarium

Der Umweg

Nach diesem Prinzip funktioniert auch der Taifun von JBL, den ich selbst benutze. Hier werden die CO2 Blasen daran gehindert einfach senkrecht nach oben zu steigen. Stattdessen müssen sie spiralförmig oder im Zick-Zack-Kurs langsam nach oben wandern. Dabei sind sie die ganze Zeit über in Kontakt mit dem Wasser des Aquarium und so bleibt genug Zeit das CO2 darin zu lösen.

Sale Dennerle 7004113 Profi-Line CO2 Flipper
Sale JBL Pro Flora Taifun 64460 CO2-Hochdiffusionsreaktor für Süßwasser-Aquarien bis 400 l

Die Paffrath-Schale

Man könnte es auch das CO2 Gefängnis nennen. Hier wird eine Schale unterhalb der Wasseroberfläche angebracht, in die das Kohlendioxid geleitet wird. Es entsteht eine Gasblase, die zwangläufig, weil sie ja nicht weg kann, Kontakt mit dem Wasser hat und sich so langsam darin löst. Dieses große Gas-Depot ist besonders für Bio CO2 Anlagen geeignet, die ja gerne mal etwas schwanken in ihrer Abgabemenge. Allerdings ist die Befestigung der Schale wegen des auftreibenden Gases schwierig und sie lässt sich auch nicht irgendwo im Hintergrund platzieren. Wenn ihr mehr über die Paffrathschale wissen wollt, schaut mal bei Wikipedia vorbei.

Aktivreaktoren

Aktive CO2 Reaktoren gibt sowohl als Außenreaktor, als auch als Innenreaktor. Vom Prinzip her funktionieren sie alle ähnlich und sind für ihre Arbeit auf durchströmendes Wasser angewiesen. Manche Modelle haben dafür einen eigenen kleinen Motor, der eine Turbine betreibt, andere Reaktoren werden an den Außenfilter des Aquariums angeschlossen.

Das Wasser bewegt sich von oben nach unten durch das Gerät, während das CO2 von unten nach oben steigen will. Idealerweise werden die Gasblasen dadurch in der Schwebe gehalten und können so vollständig gelöst werden.

Aktivreaktoren sind dadurch sicher die effizienteste Methode CO2 im Wasser zu lösen, dazu hat man bei Außenreaktoren auch kein zusätzliches Plastikteil im Becken hängen.

Allerdings brauchen die Reaktoren entweder eine eigene Stromversorgung oder einen wirklich starken Filter, um einwandfrei zu funktionieren. Ist der Durchfluss nicht stark genug, sammelt sich zu viel Gas im Gerät und es funktioniert unter Umständen nicht mehr richtig oder macht nervige Geräusche.

Meine Meinung

Ich persönlich mag die passiven CO2 Reaktoren lieber, sind eure Pflanzen erst einmal groß genug lassen sich auch die größeren Ausführungen dezent verstecken. Einen Aktivreaktor würde ich nur am Filter als Außenreaktor bei richtig großen Aquarien nutzen. Innerhalb des Tanks platziert, wäre ein Vorteil schonmal weg (außerdem bin ich gegen zusätzlichen Stromverbrauch) und bei großen Becken hat der Filter auch die richtigen Dimensionen so ein Teil vernünftig zu betreiben.

 

*Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API